HAMAM'S GESCHICHTE

Auf der Erfındung der römıschen Thermae, also der heıssen Bäder, gehen vıele unserer modernen Badetradıtıonen zurück und auch das türkısche Hamam fındet hıer seınen Ursprung. Das Hamam ıst wahrscheınlıch dıe älteste, noch exıstıerende Badetradıtıon der Welt. Über Jahrhunderte hat das Hamam nıchts an seıner Belıebtheıt verloren – ım Gegenteıl : Das türkısche Reınıgungsrıtual hat mıttlerweıle Fans auf der ganzen Welt Das Hamam prägt die Badegeschichte im Orient. Wie bereits die Sultane am Bosporus wird man von der orientalischen Umgebung und dem reinen Badevergnügen verzaubert. 20 bis 30 Minuten sollte man sich Zeit nehmen, um nach einer Dusche die glitzernde Welt voller Wasserdampf, exotischer Aromen und angenehmer Strahlungswärme zu genießen. Im Hamam nehmen Körper und Geist ein Bad in der milden Wärme und dem sanften Licht. Beim Hamam geht es nicht nur um bloße Körperreinigung, sondern um ein wahres Fest der Sinne: Wärme, Feuchtigkeit, Schaum, Düfte und Berührungen ergeben ein komplexes Gesamtkunstwerk im Dienste des Wohlbefindens.

Eintauchen, abtauchen und wohlfühlen lautet hier die Devise zur Entspannung für den Körper und die  Seele. Lassen Sie sich auf die faszinierende Badezeremonie des Hammam ein und entdecken Sie den Wellness-Hochgenuss. Mit dem Baderitus des Hammam können Alltagssorgen schnell über Bord geworfen und neue Kräfte in aller Ruhe aufgetankt werden.

Hammam, in Bezug auf die Gesundheit
• baut Stress ab, entspannt und beruhigt
• löst Muskelverspannungen und Schmerzen in den Gelenken
• erhöht die Sauberkeit des lymphatischen Systems und baut Giftstoffe im Koerper ab
• verbessert die Durchblutung.
• erhöht die Stoffwechselaktivität des Körpers.
• ist besonders wirksam um subkutane Fettdepots und Toxine loszuwerden.
• verbessert den Fluss der Blutgefäße und die Sauerstoffversorgung auf zellulärer